Resilienz und Rhythmik / Musik

“ Der natürlichen Bewegtheit der Seele durch den Körper Ausdruck zu schenken ist für mich Leben in Wahrhaftigkeit ! „
Chela

Rhythmisch – musikalische Bewegungssessions fördern den innersten Impulsen der Seele zu folgen – allein in der Beziehung zu sich selbst, und im interaktiven Miteinander. In freiem Experimentieren mit elementar bezogenen Materialien, Klang und Ryhthmusinstrumenten wird die Naturbewegung der Seele in Einklang mit dem Körper gebracht, der Geist zum flexiblen Agieren in absoluter Wachheit aufgefordert. Die eigene Seelenkraft in Formen, Farben, Musik und Bewegung auszudrücken, befreit von inneren Belastungen, Sorgen, Zweifeln und Nöten. Erst die innere Freiheit macht es möglich aus der Angst heraus zu treten, Grenzen zu überschreiten, Neues zu entdecken. Den Stimmen, Gefühlen und Dämonen der Angst nicht mehr zu folgen, sondern der Seelenkraft Raum und Zeit zu schenken, lässt den befreiten Menschen staunen und seine Lebensfreude in Liebe und Akzeptanz mit anderen teilen.
Musik verbindet und eint von Seele zu Seele, lässt Menschen im bewegten Miteinander erfüllende, bereichernde Erfahrungen machen. Sie stärken das Selbstbewusstsein, das Selbstwertgefühl und vor allem den Mut sich so zu zeigen, wie es der Moment hervorbringt. Der eigene Rhythmus des Lebens wird bewusst, der ganz eigene Tonus der Regulation von Spannung und Entspannung stellt sich ein – die innere Ruhe wird als stärkste Kraftquelle erlebt. Aus dieser Sicherheit heraus kommt der gestresste, von Hektik und Überforderung geplagte Mensch in seiner Mitte an. Er kann sich wieder einlassen, konzentrieren, seine Aufmerksamkeit auf die Musik lenken, ihr folgen, sich in Begrenztheit wohl, aber nicht unter Druck gesetzt und gefangen fühlen. Die aus Überdruck, Wut, oder Rebellion entsprungenen Bewegungsabläufe wandeln sich, werden weich, fließend, rhythmisch, verbinden und verweben sich im Miteinander, münden in einem gemeinsamen Kunstakt der Schöpfung. Rhythmik / Musik Sessions machen lebenstüchtig, lebensstark und widerstandsfähig, gegen Glaubenssätze und Prägungen wie z.B. : Geht nicht, kann nicht, wird nicht. Und das Leben bewegt sich doch ! –  Im Klang des Seelenliedes das die Liebe unseres Herzens singt. Lass es im bewegten Musizieren erklingen !

 

Resilienz und Traumreisen

“ Der Traum ist für die Seele nur eine andere Wirklichkeit „
Chela

Traumreisen, Phantasiereisen, schamanische Reisen führen in einem erweiterten Bewusstseinszustand in die Landschaft der Seele – in die Traumwelt. Bildbetonte Geschichten haben ein starke entspannende, beruhigende Wirkung, weil  wir der  Seele begegnen, etwas über uns selbst erfahren und erkennen, das dem begrenzten Verstand verborgen bleibt. Die Seele kommuniziert über innere Bilder, zeigt wie es ihr geht, was sie macht, woher sie kommt, wohin sie gehen möchte. Bewusst und unbewusst zugleich erlebt der reisende Mensch realistisch den gegenwärtigen Kraftzustand, nimmt ungenutzte Resourcen wahr. Ist die Widerstandskraft der Seele gerade etwas zu schwach, kann eine  weitere Traumreise in kraftvolle Naturlandschaften Wunder wirken. Eine  Begegnung mit dem Krafttier, mit Naturgeistern, oder Engeln fließt die Seelenkraft von innen heraus wieder stärken. Der Kontakt mit der Natur wirkt immer beruhigend, entspannt, so dass die elementaren Kräfte der Seele sich frei entfalten können. Traumreisen sensibilisieren den gestressten, überforderten Menschen wieder für die heilende Kraft in ihm selbst und der Natur die ihn umgibt. Sind die äußeren Lebensumstände schwächend, so kann eine Traumreise die Widerstandskräfte erhalten und ggf. erhöhen.
Wer sich selbst begegnet, weiß wer er ist, kann Manipulationen widerstehen, die ihn beeinflussen wollen anders zu sein.

Resilienz und Achtsamkeit

“ Siehst Du in Allem Gott schaust Du mit achtsamen Augen seine wundervolle Schöpfung „
Chela

Achtsamkeit richtet das Bewusstsein immer auf das Hier und Jetzt, wird bestenfalls eins damit. Mühelose Gegenwärtigkeit geschieht auf natürliche Weise,  wenn der Geist eins mit der Seele im Herzen ruht. So lange das noch nicht der Fall ist können Achtsamkeitsübungen das Bewusstsein auf diesen Entwicklungsprozess richten, die Aufmerksamkeit und die Akzeptanz des Augenblicks stärken. Wird das Wertvolle in Allem erkannt, ergießt sich aus dem Herzen die Kreativität der Seele. Ihre facenttenreiche Fülle kann sich entfalten, kraftvoll ausdrücken und Lebenswertes  in Liebe und Freude manifestieren. Alles entspringt der Natur im Ausdruck des wahren Wesens – ganz von selbst, so ganz nebenbei, einfach so – direkt aus dem Kern.
Achtsamkeit ist das Geschehen aus innerer Ruhe, entspringt der Stile – dem Verweilen in der ewigen Gültigkeit der Seele. Einssein mit der lichtvollen Seelenkraft ohne Grenze beugt Streß und Burnout vor, macht Aktivität  in scheinbar stagnierenden Prozessen möglich, die Depressionen keinen Raum läßt.  Achtsamkeit ist für mich Selbstbesinnung,  das Hören und Lauschen, das Fühlen, Spüren und Empfindens des wahren Seins.  Achtsam in inniger Hinwendung dem Herzen zu  lauschen, aus dem die Stimme der Seele spricht, macht bewusst,  welch Weisheiten in uns selbst liegen, die uns selbstsicher sein lassen, in jedem Moment.