Resilienz und Traumreisen

“ Der Traum ist für die Seele nur eine andere Wirklichkeit „
Chela

Traumreisen, Phantasiereisen, schamanische Reisen führen in einem erweiterten Bewusstseinszustand in die Landschaft der Seele – in die Traumwelt. Bildbetonte Geschichten haben ein starke entspannende, beruhigende Wirkung, weil  wir der  Seele begegnen, etwas über uns selbst erfahren und erkennen, das dem begrenzten Verstand verborgen bleibt. Die Seele kommuniziert über innere Bilder, zeigt wie es ihr geht, was sie macht, woher sie kommt, wohin sie gehen möchte. Bewusst und unbewusst zugleich erlebt der reisende Mensch realistisch den gegenwärtigen Kraftzustand, nimmt ungenutzte Resourcen wahr. Ist die Widerstandskraft der Seele gerade etwas zu schwach, kann eine  weitere Traumreise in kraftvolle Naturlandschaften Wunder wirken. Eine  Begegnung mit dem Krafttier, mit Naturgeistern, oder Engeln fließt die Seelenkraft von innen heraus wieder stärken. Der Kontakt mit der Natur wirkt immer beruhigend, entspannt, so dass die elementaren Kräfte der Seele sich frei entfalten können. Traumreisen sensibilisieren den gestressten, überforderten Menschen wieder für die heilende Kraft in ihm selbst und der Natur die ihn umgibt. Sind die äußeren Lebensumstände schwächend, so kann eine Traumreise die Widerstandskräfte erhalten und ggf. erhöhen.
Wer sich selbst begegnet, weiß wer er ist, kann Manipulationen widerstehen, die ihn beeinflussen wollen anders zu sein.