Rhythmik für Kinder – mein Weg zum SoulCircle

“ Der Rhythmus des Herzens ist die Bewegung unseres Lebens.“
Chela

Während meiner Ausbildung als Erzieherin erlernte ich Rhythmik nach  Mimi Scheiblauer. Diese Art der Bewegungserziehung war mir damals schon sehr vertraut, da meine Mutter diese praktizierte, ich sie während meiner eigenen Zeit als Kindergartenkind erlebt und erfahren durfte.  Ich entwickelte während meiner über 10 Jahre langen Tätigkeit als Erzieherin im Kindergarten meinen eigenen Stil, erlebte immer wieder wie Kinder ihre Seele öffneten, innere Gaben und Fähigkeiten entdeckten, freudig auslebten. So manch wundersame kreative und lösungsorientierte  Idee konnte sich entwickelten, deren Umsetzung dem einzelnen Kind und auch der Gruppe große Freude und ganz viel Spaß bereitete. Meine pädagogische Ausbildung nach dem situationsorientierten Ansatz schärfte meine Wahrnehmung, um mit dem einzelnen Kind in Kontakt zu sein – aus dem Augenblick zu schöpfen, zu erkennen was die einzelnen Kinder und auch die Gesamtgruppe wirklich bewegt und beschäftigt, nach Ausdruck und Teilen im interaktiven Miteinander verlangt. In spielerischer Bewegtheit mit speziellen Rhythmikmaterialien, mit Unterstützung von Klang und Rhythmusinstrumenten setzten sich Entwicklungsprozesse in Gang, die Sach -,  Ich – und Sozialkompetenz förderten, Kinder handlungsfähig machten um für sich selbst mutig, bewusst und rücksichtsvoll im sozialen Miteinander  einzustehen.  Alles geschah mit einer derartigen Leichtigkeit, die mich staunen lies, gezielte Förderprogramme überflüssig machte. Wie schon Mimi Scheiblauer wusste: „Alles  geschieht in der Rhythmik einfach so, ganz von selbst, so ganz nebenbei….“ Für Mimi Scheiblauer war der Sinn von Rhythmik der Weg zur (inneren) Freiheit. Für mich ist dies der Weg des Herzens.  Er grenzt nicht aus, er bezieht ein was das Herz erfreut. Aus dem offenen Herzen, aus der Freiheit der Seele erhebt sich der Geist. Er versetzt das Kind in die Lage sich neugierig und mutig – mit allen Sinnen dem zuzuwenden, was lebensstark und lebenstüchtig macht. Diese natürliche Lernbereitschaft erlebte ich als die Grundlage für Lernfähigkeit. So spezialisierte ich mich darauf Rhythmik als Vorbereitung auf die Schule für Kinder von 5-6 Jahren erfolgreich einzusetzen.
Berühren sich Herzen und Seelen, erhebt sich der Schöpfergeist aus dem Reich des Unbewussten und lässt das bewusst sein, was kreative Lösungen, Wandlungen, Transformationsprozesse und Selbstheilung ermöglicht.
Handlungsfähigkeit und Selbststärke helfen dem motivierten Menschen dabei seine Potentiale zu nutzen, Ziele zu erreichen und Träume zu verwirklichen. Rhythmik ist für mich der Pulsschlag des Herzens in dem wir alle eins sind. Rhythmik setzt Impulse die uns dahin führen, wo wir wirklich willkommen und angenommen sind. Nur da können Menschen in Freiheit und bedingungsloser Liebe zusammen sein. Nur dort erfolgt Lernen von Natur aus leicht, neugierig, motiviert und interessiert.
Wo Erwachsene Kindern dieses Lernfeld mit ausreichend Raum und Zeit zur Verfügung zu stellen, entspringt eine Pädagogik des Herzens ! Dort geschieht lernen einfach so, ganz von selbst – so ganz nebenbei….
Mimi Scheiblauer setzte die von ihr entwickelte Rhythmik erfolgreich in der Heilpädagogik ein. Sie orientierte sich nie am Mangel, oder Defizit, setzte am Vorhandenen an.

Scheiblauer Rhythmik

 

Resilienz und Umgang mit Gefühlen

„Gefühle sind das Leuchten der Seele – am Tag und in der dunklen Nacht“
Chela

Wer in Kontakt mit seinen Gefühlen ist spürt das Empfinden seiner Seele. Er weiß was er fühlt, ist sich selbst bewusst. Dieses Selbstbewusstsein in fruchtbare konstruktive und kreative Handlungen umzusetzen –  Gefühle aktiv auszudrücken erfordert Mut, Kraft und Selbststärke. Nur Angst lähmt, blockiert und hindert den Menschen daran frei aus sich selbst heraus die schwierige Lebenssituation zu meistern. Kennt der Mensch seine Ressourcen und kann jederzeit spontan und situationsangemessen auf sie zurück greifen, wird er seine Scheu vor Konflikten verlieren, da er erfährt sie selbst meistern zu können. Diese Kartendecks setze ich in meinen Beratungen für Kinder und auch Erwachsene zur Resilienzförderung ein. Sie verhelfen zur Selbsterkenntnis und  Stabilität – zum Fels in der Brandung, wenn die Stürme des Lebens uns niederschmettern wollen. Sie decken auf was Dein Kind bewegt und beschäftigt, welche Gefühle es nicht zeigen mag, unterdrückt. Sie zeigen aber auch an, wie es sich in seiner Seelenschönheit ausdrückt – Du als Elternteil vielleicht übersiehst, oder nicht würdigst. In dieser Session lernst Du Übungen kennen, die Du Deinem Kind an die Hand geben kannst, damit es in der Schwäche handlungsfähig bleibt. Diese Karten tragen auch wunderbar zur Heilung des eigenen Inneren Kindes bei.

 

Resilienz und die Suche nach den eigenen Stärken

„Stärke ist unsere Natur.“
Chela

Anhand von Kartenlegungen zur Resilienzförderung gehe ich gemeinsam mit Dir auf die Suche nach Deinen eigenen Stärken die Du verloren, oder vergessen hast. Auch in Trance suche ich die Seelenanteile von Dir auf, die Experten sind z.B. für Optimismus, Akzeptanz, Handlungsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Lösungsorientierung, Netzwerkpfleg und Zukunftsplanung. Das Erinnern schenkt Deinem Selbstbewusstsein Fülle, das Erspüren Deiner eigenen Seelenkraft Mut zur Selbständigkeit, die Erkenntnis selbst Mitgestalter Deines Schicksals zu sein Freiheit im Denken, Fühlen und Handeln. Auf diese Weise kannst Du Krisen bewusst begegnen, jede Niederlage als Chance sehen, Deine Grenzen erweitern um Stress vorzubeugen, oder zu reduzieren. Angst bleibt keine Bremse sondern wird zum Gaspedal damit Du  lebenslustig und freudig Neuland erkunden kannst.
Resilienz ist die Kraft ohne Grenze die Grenzen immer irgendwann durchbricht, die ihr gesetzt werden. Die Wahrheit der Natur des Seins setzt sich letztendlich immer wieder durch.

Resilienz und die Suche nach der verlorenen Seele

„Alles was verloren scheint hat seinen Platz im Universum.“
Chela

Als Schamanin habe ich im Laufe der letzten 20 Jahre schon viele verlorene Seelenanteile gesucht, gefunden und zurück geholt. Es ist der Selbstschutz der Seele,  der sie aus dem Körper in die geistige Welt gehen lässt, um schwere Lebenskrisen, Traumata, Schocks, Misshandlungen, Missbrauch nicht körperlich mitempfinden zu müssen. Mit diesen Seelenanteilen verlieren wir Kraft, Wesenzüge, Gaben und Fähigkeiten. Teile des Selbstes zu verlieren reduziert den Menschen in seinem Selbstausdruck, mindert das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Das verursacht Trauer, Frustration und kann sogar in Depressionen münden. Der Mensch fühlt sich leer, ohne Lebenssinn, wird perspektivlos. In Trance reise ich in Deine Vergangenheit und teile Dir mit, wann und warum sich ein Seelenverlust ereignet hat. Du erfährst auch was dieser Seelenanteil mitgenommen hat und Dir an Potential und vor allem Lebenskraft nicht mehr zur Verfügung steht. Es gilt Frieden mit dem zu machen, was damals geschehen ist, zu vergeben, zu akzeptieren.  Kehrt die Seele zurück in Dein Herz spürst Du Dich zunehmend wieder. Liebe zu Dir selbst zu leben, Fürsorge für Dich selbst zu tragen, Verantwortung für Dich selbst zu übernehmen ist die Voraussetzung dafür, dass sich Deine Seele langfristig wieder in Dein Leben integriert, ihren Platz im Gefüge von Körper, Geist und Seele einnehmen kann. Jeder Seelenanteil der zurückkehrt, stärkt Deine Resilienz – die Widerstandskraft der Seele als gelebter Selbstschutz z.B. vor Fremdenergien, Manipulation und Unterdrückung. Je kraftvoller Deine Resilienz ist, desto seltener oder auch gar nicht geschieht Seelenverlust.
Ganz und vollständig weißt Du Deine Resourcen zu nutzen, Deine Vison zu leben, Deinen Lebenssinn in Allem wahrzunehmen. Diese weise, spirituelle Schau der Gegebenheiten vermag das Göttliche in Allem zu erkennen, sei es auch noch so dunkel. Die eine grosse Seele „Mahatma“ wie die Inder sie nennen, scheint überall, durchdringt erleuchtend und erhellt alles.