Resilienz und die Suche nach den eigenen Stärken

„Stärke ist unsere Natur.“
Chela

Anhand von Kartenlegungen zur Resilienzförderung gehe ich gemeinsam mit Dir auf die Suche nach Deinen eigenen Stärken die Du verloren, oder vergessen hast. Auch in Trance suche ich die Seelenanteile von Dir auf, die Experten sind z.B. für Optimismus, Akzeptanz, Handlungsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Lösungsorientierung, Netzwerkpfleg und Zukunftsplanung. Das Erinnern schenkt Deinem Selbstbewusstsein Fülle, das Erspüren Deiner eigenen Seelenkraft Mut zur Selbständigkeit, die Erkenntnis selbst Mitgestalter Deines Schicksals zu sein Freiheit im Denken, Fühlen und Handeln. Auf diese Weise kannst Du Krisen bewusst begegnen, jede Niederlage als Chance sehen, Deine Grenzen erweitern um Stress vorzubeugen, oder zu reduzieren. Angst bleibt keine Bremse sondern wird zum Gaspedal damit Du  lebenslustig und freudig Neuland erkunden kannst.
Resilienz ist die Kraft ohne Grenze die Grenzen immer irgendwann durchbricht, die ihr gesetzt werden. Die Wahrheit der Natur des Seins setzt sich letztendlich immer wieder durch.

Resilienz und Naturkraft

“ Die Kraft ohne Grenze ist die Natur der Seele.“
Chela

Schamanismus ist eine uralte Heilkunst, die die Natur der Seele hütet, pflegt und umsorgt. Diese Natur ist die Kraft, die alle in der Seele angelegten Gaben und Fähigkeiten zur Entfaltungen bringen möchte, wie die Blüte der Lotusblume. Diese Kraft ohne Grenze durchwirkt und durchdringt alles. Sie ist es, die die 4 Jahreszeiten geschehen lässt, Ebbe und Flut schenkt. Diese Kraft spüren wir als innere Rhythmen und Zyklen. Leben wir damit im Einklang  geht es uns gut. Stellen wir uns dagegen, dann erzeugen wir Disharmonie- im schamanischen Sinne Krankheit. Das natürliche Gleichgewicht ist gestört, die Seele leidet. Wir fühlen uns getrennt von der Kraft, müde, matt und leer. Schamanen verstehen es im Einklang mit den Jahreszeiten, den Elementen und den Himmelsrichtungen zu leben. Für sie ist alles beseelt, jede Pflanze, jeder Baum, jeder Stein. Ist die Seelenkraft des Menschen geschwächt, bewegt sie sich nicht mehr im Einklang mit dem Gefüge der Natur, kann sie durch die Seelen von Pflanzen, Steinen und Bäumen gestärkt werden. So muß sie sich nicht mit der eigenen ererbten Resilienz zufrieden geben, sondern kann mit Hilfe von Seelenverbündeten ihre Widerstandskraft stärken. Schamanen verstehen es  die kranke Seele mit denen zusammen zu führen, die die Kraft ohne Grenze bedingungslos teilen, ohne in ihr Wirken einzugreifen. Auf diese Weise kann die aus dem Gleichgewicht geratene Seele wieder zurück in ihre ursprünglich Naturkraft finden und gesunden.

Resilienz und Engel

„Engel sind die besten Gurus – sie verweisen immer auf das Licht !“
Chela

Das Glaube Berge versetzten kann weiß der, der es wahrhaft erlebt ! Der Glaube nährt und stärkt uns in dem, was wir von Natur aus sind – Seele. Der Glaube an Engel kann durchaus die Widerstandskraft der Seele stärken, so ist doch das Licht, die Weisheit der Seele und ihr feinstoffliche Wesen nicht unterschieden von ihnen. In Kontakt mit Engeln werden wir still, aufmerksam und wach – sind ganz in unserer Seelenkraft. Eine Seelenberührung durch einen Engel kann Hoffnung, Glauben und Mut an plötzlich und unerwartete Wandlungen des Schicksals schenken. Das Selige und Heilige schenkt Empfindungen von Sicherheit,  Geborgenheit, Zuversicht  – allumfassende Liebe. Engel machen uns die Kraft bewusst in schwierigen Situationen Lösungen zu finden – den ureigenen Weg zu gehen. Engel gelten traditionell als Boten Gottes.  Lauschen wir den Weisheitsbotschaften der Engel, erfüllen sie uns mit der Kraft in göttlicher Beseeltheit.

Hier findest Du den Adventsengel im Mysticspace:
http://soulmedium.de/2017/12/01/kennst-du-deinen-adventsengel/

Resilienz und Traumreisen

“ Der Traum ist für die Seele nur eine andere Wirklichkeit „
Chela

Traumreisen, Phantasiereisen, schamanische Reisen führen in einem erweiterten Bewusstseinszustand in die Landschaft der Seele – in die Traumwelt. Bildbetonte Geschichten haben ein starke entspannende, beruhigende Wirkung, weil  wir der  Seele begegnen, etwas über uns selbst erfahren und erkennen, das dem begrenzten Verstand verborgen bleibt. Die Seele kommuniziert über innere Bilder, zeigt wie es ihr geht, was sie macht, woher sie kommt, wohin sie gehen möchte. Bewusst und unbewusst zugleich erlebt der reisende Mensch realistisch den gegenwärtigen Kraftzustand, nimmt ungenutzte Resourcen wahr. Ist die Widerstandskraft der Seele gerade etwas zu schwach, kann eine  weitere Traumreise in kraftvolle Naturlandschaften Wunder wirken. Eine  Begegnung mit dem Krafttier, mit Naturgeistern, oder Engeln fließt die Seelenkraft von innen heraus wieder stärken. Der Kontakt mit der Natur wirkt immer beruhigend, entspannt, so dass die elementaren Kräfte der Seele sich frei entfalten können. Traumreisen sensibilisieren den gestressten, überforderten Menschen wieder für die heilende Kraft in ihm selbst und der Natur die ihn umgibt. Sind die äußeren Lebensumstände schwächend, so kann eine Traumreise die Widerstandskräfte erhalten und ggf. erhöhen.
Wer sich selbst begegnet, weiß wer er ist, kann Manipulationen widerstehen, die ihn beeinflussen wollen anders zu sein.

Resilienz und Achtsamkeit

“ Siehst Du in Allem Gott schaust Du mit achtsamen Augen seine wundervolle Schöpfung „
Chela

Achtsamkeit richtet das Bewusstsein immer auf das Hier und Jetzt, wird bestenfalls eins damit. Mühelose Gegenwärtigkeit geschieht auf natürliche Weise,  wenn der Geist eins mit der Seele im Herzen ruht. So lange das noch nicht der Fall ist können Achtsamkeitsübungen das Bewusstsein auf diesen Entwicklungsprozess richten, die Aufmerksamkeit und die Akzeptanz des Augenblicks stärken. Wird das Wertvolle in Allem erkannt, ergießt sich aus dem Herzen die Kreativität der Seele. Ihre facenttenreiche Fülle kann sich entfalten, kraftvoll ausdrücken und Lebenswertes  in Liebe und Freude manifestieren. Alles entspringt der Natur im Ausdruck des wahren Wesens – ganz von selbst, so ganz nebenbei, einfach so – direkt aus dem Kern.
Achtsamkeit ist das Geschehen aus innerer Ruhe, entspringt der Stile – dem Verweilen in der ewigen Gültigkeit der Seele. Einssein mit der lichtvollen Seelenkraft ohne Grenze beugt Streß und Burnout vor, macht Aktivität  in scheinbar stagnierenden Prozessen möglich, die Depressionen keinen Raum läßt.  Achtsamkeit ist für mich Selbstbesinnung,  das Hören und Lauschen, das Fühlen, Spüren und Empfindens des wahren Seins.  Achtsam in inniger Hinwendung dem Herzen zu  lauschen, aus dem die Stimme der Seele spricht, macht bewusst,  welch Weisheiten in uns selbst liegen, die uns selbstsicher sein lassen, in jedem Moment.